About

FACT – free art & culture transfer

Der Verein FACT fördert den internationalen Kunst- und Kulturaustausch. Diese Non-Profit-Organisation wurde in Wien im Jahre 1999 dank der Initiative vonChristian Kotz und Magdalena Jaetke, die damals nochStudenten der Fakultät für Geschichte und Kunstgeschichte an der Universität Wien waren und kulturelle Brücken zwischen Polen und Österreich bauen wollten, gegründet.

FACT hat schon immer junge Kunsthistoriker mit ehrgeizigen Zielen unterstützt. Dank der Bemühungen des Vereins wurden zum Beispiel Gelder für die Restaurierung von barocken Skulpturen aus Schlesien (Polen) gesammelt, die zuvor in Österreich ausgestellt wurden. Das Projekt unterstützte der Direktor des Polnischen Instituts in Wien, Jacek St. Buras, und der Leiter der Kulturabteilung des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten in Wien, Botschafter Dr. Emil Brix.

Die Gruppe, die sich damals für diese Ziele engagierte, waren Studenten der Kunstgeschichte, aber auch junge Künstler aus Österreich, Deutschland, Polen sowie aus dem Iran.

Nach 2004, als sich Polen mit der Europäischen Union vereint hat, schien es, dass das Streben nach freier Kunst in Europa bereits erreicht wurde. Die Tätigkeit des Vereins FACT verlor ihre Bedeutung. Bis zum Jahre 2014 hat jeder von uns seinen eigenen Weg des Engagements in der Kunst gefunden. Leider haben die Ereignisse in der Welt, wie die Revolution in Ägypten, Kriege, das erneute Setzen von Grenzen sowie andere politische Bewegungen in Europa, die wir ohne einen einzigen Funken des kritischen Denkens angenommen haben, eindeutig bestätigt, dass der freie Austausch von Ideen und Kunst in Gefahr ist. Deshalb wurde unser Verein erneut ins Leben gerufen.

Das primäre Ziel des Vereins ist es, eine Plattform für den Friedensdialog und für die Freiheit der Kunst zu schaffen, unabhängig von politischen und religiösen Überzeugungen, offen für eine interkulturelle Diskussion, welche die Menschen verbindet, anstatt sie zu trennen.

Die Autoren der Idee ARTFORPEACE sind die beiden in Österreich und Deutschland aktiven Künstler-Zwillinge: Joachim Lothar Gartner und Hansjürgen Gartner.

Heute, im Jahre 2017, hat die Wiederbelebung des Vereins FACT bereits eine lange Geschichte. Unserer Gruppe sind Menschen der verschiedenen Altersgruppenbeigetreten. Was uns verbindet, ist die Tatsache, dass wir jetzt schon seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Kunst an verschiedenen Orten der Welt tätig sind. FACT wird von Personen gebildet, die eine sehr unterschiedliche Herkunft haben und es schwierig wäre von einer einzigen Nationalität zu sprechen. Man kann nur sagen, dass wir Kosmopoliten sind und für uns zählt vor allem der Mensch und sein Recht, Freundschaften zwischen den verschiedenen Kulturen zu bauen und gemeinsam die Welt zu erkunden.

Deshalb danke ich allen, die uns beitreten wollen, um eine Welt ohne Aggression zu schaffen. Damit unsere Kinder die Möglichkeit haben, den Wert und die Schönheit des Lebens auf unserem kleinen Planeten, der Erde genannt wird, kennen zu lernen.

Vorstand
Magdalena  Wenta (Jaetke)

Magdalena Wenta (Jaetke)

Präsident

(geb. 1975, Gdańsk, Polen)

Das Thema Kunst lernte sie von jeder Seite kennen, indem sie seit 1981 in Wien (Österreich) beheimatet ist, umgeben von reicher Architektur des Barock und der Sezession. Schon als sie Kunstgeschichte an der Universität Wien studierte, war sie aktiv in verschiedenen Kunst-Projekten tätig und sammelte im vergangenen Vierteljahrhundert viel Erfahrung auf diesem Gebiet.

Sie engagiert sich sehr gern in künstlerische Projekte und kontinuierlich entwickelt sie ihre beruflichen Fähigkeiten. Sie hat keine Angst vor neuen Herausforderungen! Besonders leidenschaftlich ist sie an dem Thema „Kunst als Investition“ interessiert.

Privat ist eine verantwortliche Mutter und liebt Tiere, die sie wie Familienmitglieder behandelt. Deshalb wird sie oft vom Hund begleitet. Der Hund als auch die Hundebesitzerin sind sehr kommunikativ!

Walerij Pryżkow

Walerij Pryżkow

Vize-Präsident

(geb. 1980, Weimar, Deutschland)

Er kommt aus Weimar – der Kulturhauptstadt Deutschlands, ansonsten lebte er in verschiedenen Ländern und in Wirklichkeit ist er ein Weltenbürger. Vielseitig ausgebildet im Bereich der Ökonomie und Wirtschaftspsychologie.

Als Wealth Broker sucht er ständig nach neuen Entwicklungsrichtungen und folgt den noch nicht ausgetretenen Wegen, wie alternative Wertanlagen - einschließlich Investitionen in Kunst.

Er verfügt über eine umfangreiche Erfahrung als Diplomat in internationalen Beziehungen. Darüber hinaus liebt er Reisen und interessiert sich für die Küche der verschiedenen Kulturen. Es fasziniert ihn die Filmwelt, er schreibt Drehbücher und ist in zahlreichen Filmproduktionen beteiligt. Er ist ein Kunstkenner.

Olga Kharina

Olga Kharina

2.Vize-Präsident

(geb. 1988, Kaliningrad, Russland)

Ausgebildet ist sie als Innenarchitektin. Wird oft eingeladen an zahlreichen Fotoshootings teilzunehmen. Sie interessiert sich für die journalistische Fotografie und in letzter Zeit verwendet sie dieses Medium, um neue Geschichten in Form von Fotobooks zu kreieren.

Sie hat viel Erfahrungen in der Projekt-Organisation gesammelt, arbeitet bei verschiedenen künstlerischen Veranstaltungen mit und führt erfolgreich ein internationales Beratungsunternehmen.

Eine hervorragende Organisatorin und künstlerische Persönlichkeit in Einem. Kunst-Liebhaberin. Sie ist der Meinung, dass die Kunst Menschen aus der ganzen Welt zusammenbringt. Ihre Kreativität und Leidenschaft für die Kunst nützt sie auch als Leiterin der Home Art Gallery. Sie liebt es zu reisen, zu kochen und zu tanzen.

Ehrenmitgliedern
Joachim Lothar Gartner

Joachim Lothar Gartner

Bildrecht Wien (AT)
Hansjürgen Gartner

Hansjürgen Gartner

Küstlergilde Esslingen (DE)
Mariusz Sładczyk

Mariusz Sładczyk

Polish-Japanese Academy of Information Technology Gdansk (PL)
Andrzej Stelmasiewicz

Andrzej Stelmasiewicz

Die Stiftung Danziger Gemeinschaft (Wspólnota Gdańska) (PL)

ART VERTICAL

ART VERTICAL IAF Gdańsk ist die prestigeträchtigste Kunstmesse in Polen und die einzige in Europa, die das Kunstschaffen des Ostens und Westens verbindet.

Aufgrund seiner geografischen Lage und der Tradition, die bis in die Zeit der Bernsteinstraße reicht, hatte Gdansk immer schon eine besondere Stellung als Treffpunkt verschiedener Kulturen. Diese reiche Geschichte einer Hafenstadt sowie der Stadt der Freiheit führte uns zu der Idee, Sammler und Kunstliebhaber gerade hier zur ersten internationalen Messe dieser Art einzuladen.

Die Stadt Gdansk, umgeben von schönen Ostseestränden, zieht Scharen von Liebhabern der hanseatischen Architektur sowie der Geschichte der Solidarität an. Im Jahr 2017 wurde Gdansk als eine der drei touristisch attraktivsten Städte Europas gewählt, knapp hinter Porto und Mailand. Zusammen mit Gdynia und Sopot bildet es die Dreistadt (Tri­City), eine große Agglomeration mit mehr als 750.000 Einwohnern, in welcher in den letzten Jahren viele neue Kunst­ und Kultur­Institutionen geschaffen wurden.

Gdansk ist der ideale Ort für eine zeitgenössische Kunstmesse in Polen. Es ist eine Stadt mit offenem Geist, die Stadt der Freiheit der Kunst und des Denkens. Im Mittelpunkt der IAF Gdansk werden anerkannte Persönlichkeiten und Galerien aus der gesamten Kunstwelt stehen.

Galerien, die sich auf der Messe präsentieren werden, kommen vor allem aus Österreich, der Schweiz, China, Deutschland, Italien, Frankreich, England, Schweden, Litauen, Russland sowie aus Ländern entlang der Seidenstraße (dieder Bernsteinstraße entspricht), insbesondere Iran, Kasachstan und Aserbaidschan ­und natürlich aus Polen.

Initiatorin des Projekts ist Magdalena Wenta (Jaetke) – geboren in Gdansk, aufgewachsen in Österreich und ein

Kunstgeschichte­Studium an der Universität Wien abgeschlossen. Im Jahre 1999 gründete sie den Wiener Verein FACT ­ Free Art and Culture Transfer, um den internationalen Kunst­ und Kultur­ Austausch zu fördern. Seit dem arbeitet sie als Kuratorin, Organisatorin und Initiatorin von internationalen Ausstellungen und Projekten, die mit zeitgenössischer Kunst verbunden sind. In den Jahren 2008 ­-2011 leitete sie die Galerie kunst#stücke, eine Galerie für mitteleuropäische Kunst in Wien. Derzeit beschäftigt sie sich mit dem Handel zeitgenössischer Kunst im Rahmen ihres Projektes ARTONTOUR sowie mit der Organisation der internationalen Kunstmesse in Gdansk.

Der Veranstalter der Messe ist Art Vert mit der Unterstützung des Vereins FACT - Free Art and Culture Transfer.

EVENTS >

Österreich Tages in Danzig 

The FACT organization promotes the international exchange of art and culture. It is a nonprofit organization established thanks to the initiative to build cultural bridges – such as the connection between Poland and Austria. The overriding aim of the organization is creation of a space for a dialogue of peace and free art and to build cultural bridges.
FACT organized the Austrian Days 2016, 2017 and 2018 in the Tri-city (Gdansk, Sopot, Gdynia).
The Austrian Days gave an opportunity to the people of the Tri-city not only to get acquainted with Austrian artists and musicians and degustation Austrian cuisine, but also to establish a business dialogue.
In 2018 we decided to organize the Autumn of European Culture, because people in the Tri-city are interested in the culture of different European countries. This is why other countries will also take part in this event this year - with the support of their diplomatic missions and several business partners.
Another focus of the International Cultural Autumn in Gdansk will be the Silk Road. Countries outside Europe will also be invited to participate in the event with exhibitions, meetings, conferences and concerts. Each country will be individually represented within the framework of the event in a specially allocated week. During that week our partner restaurants will prepare special menu dishes of that country, so the people could be able to experience also the taste of the culture from different countries.
We invite you to take part in the International Cultural Autumn in Gdansk.

About the Days of Austria on the site www.dniaustrii.eu

all >

CONTACT

Spenden für den Verein sind immer willkommen:

FACT-free art & culture transfer   
1030 Wien - Österreich
IBAN: AT44 12000 1002 089 7012 EUR
BIC: BKAUATWW

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte
per E-Mail: wp@artforpeace.eu 

ZVR-Nr: 583943062


Partners